Zukunftskongress

Unsere Referenten und Referentinnen

Christian Bier

Christian Bier

Geschäftsführer, Intersport Eisert GmbH, Erlangen
Christian Bier ist seit 2013 Geschäftsführer der Sporthaus Eisert GmbH. Der ausgebildete Gymnasiallehrer war zuvor als Lehrkraft am Albert – Schweitzer – Gymnasium in Erlangen tätig, ehe er durch einen plötzlichen Todesfall in der Familie in den schwiegerelterlichen Betrieb wechselte. Neben dem Vier-Wochen- Seminar als „Starthilfe“ in das neue berufliche Leben konnte das Unternehmen im Rahmen des E-Commerce – Coachings die Grundlagen für den mittlerweile erfolgreich agierenden E-Commerce – Auftritt des Unternehmens legen. Herr Bier ist außerdem in vielen Gremien der Stadt Erlangen als Vertreter des Einzelhandels tätig. 

Dr. Dominik Böhler

Dr. Dominik Böhler

Manager Tech Talents, UnternehmerTUM GmbH
Dominik Böhler ist Manager von Tech Talents und damit für die grundständige Lehre an der UnternehmerTUM verantwortlich sowie als Dozent tätig. Der Dipl.-Kfm. mit Schwerpunkt Entrepreneurship hat in Wirtschaftsinformatik promoviert und war während seines Studiums selbständiger IT-Berater.

Alexander Breiter

Alexander Breiter

Geschäftsführer, Adalbert Breiter GmbH & Co. KG "Der Hutmacher am Dom"
Alexander Breiter studierte Internationale BWL in China, Frankreich und den USA. Nach mehrere Jahren Arbeit in China, trat er 2014 ins Familienunternehmen Breiter Hut & Mode ein. Im Jahr 2016 übernahm er die Geschäftsführung. Das 1863 gegründete Familienunternehmen führt 6 Bekleidungsfachgeschäfte in und um München mit dem Fokus auf Kopfbedeckungen, sowie den Webshop hutbreiter.de und verkauft auf Online Marktplätzen. 2015 war Alexander Breiter Teilnehmer an der Fortbildung zum „E-Commerce Manager“ der Rid-Stiftung.

Gunter Ehe

Gunter Ehe

Mitglied der Geschäftsleitung, BBE Handelsberatung GmbH
Gunter Ehe ist seit 2008 Mitglied der Geschäftsleitung der BBE Handelsberatung GmbH in München. Zuvor hat er nach einigen Jahren Berufserfahrung im Einzelhandel die Textilfachschule in Nagold absolviert. Inzwischen ist er seit über 20 Jahren als Unternehmensberater und Experte in vielen Branchen, vor allem im Bereich Sport- und Zweiradhandel tätig. Zu seinen Schwerpunktthemen zählen die strategische Ausrichtung von Unternehmen und Verbundgruppen, Marktforschung, Standortanalysen, Qualitäts-Offensiven, Referententätigkeiten und die Leitung von 9 Erfahrungsaustausch-Gruppen in Deutschland und der Schweiz. Darüber hinaus ist er als handelsnaher Experte in der Konzeption und Entwicklung von Controlling-Tools, BI-Lösungen und Kennzahlenreports speziell für den Handel anerkannt.

Karin Engelhard

Karin Engelhard

Leiterin, Stabsstelle E-Government & Verwaltungsmodernisierung
Online-Managerin, Stadt Coburg

Karin Engelhardt ist Leiterin der Stabsstelle E-Government und Verwaltungsmodernisierung und seit mehr als 15 Jahren Online-Managerin der Stadt Coburg. Im Jahr 2009 gewann sie mit dem Pionier-Bürgerprojekt “Digitales Stadtgedächtnis” den 9. eGovernment-Wettbewerb. Zwei Jahre später wurde sie vom Government 2.0 Netzwerk Deutschland zum „Open Government Hero“ gewählt. „Karin Engelhardt lässt sich seit Jahren nicht davon abbringen, immer wieder aufs Neue die Möglichkeiten des Netzes zu nutzen, um Brücken zwischen Verwaltung und Bürgern zu bauen”, so die Laudatoren. Der u.a. von Google verliehene „eTown-Award“ erhob Coburg 2014 in den Rang der zehn digital erfolgreichsten Städte Deutschlands. Eine aus „digitalem Pioniergeist“ erwachsene Vorreiterrolle, die auch 2015 mit der Auswahl Coburgs als „Modellkommune“ im Rahmen des Projekts „Digitale Einkaufsstadt“ sowie 2016 mit dem Gewinn des 8. Stadtmarketingpreis Bayern weiterhin überregional Beachtung findet. Karin Engelhardt studierte in Wien und ist ausgebildete Projektmanagerin und Journalistin. Seit 2001 ist sie in der Stadtverwaltung Coburg tätig, zuvor war sie Produktentwicklerin bei JobScout24.

Wolfgang Fischer

Wolfgang Fischer

Geschäftsführer, CityParnerMünchen e.V.

Als Sohn eines Buchhändlers in einer schwäbischen Kleinstadt kennt Wolfgang Fischer die Handels- und Standortfragen der Innenstädte schon seit früher Jugend. Nach dem Studium der Wirtschaftsgeographie, Kommunikationswissenschaft und Kunstgeschichte und der Zeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Technischen Universität München wurde dies als Projektleiter bei der CIMA Beratung und Management GmbH, München dann zur Profession. Neben Marktanalysen für den Handel betreute er deutschlandweit Stadtmarketingprojekte von Überlingen am Bodensee über Ingolstadt bis Görlitz in Sachsen. Marktforschung und Standortanalysen im Handel wurden dann der Schwerpunkt im Bereich Gruppenplanung der REWE Zentral AG in Köln. Danach ging es zurück nach München. Zunächst als Geschäftsführer des Landesverbands des Bayerischen Einzelhandels, dann als Hauptgeschäftsführer des Landesverbands der Mittel- und Großbetriebe des Einzelhandels in Bayern. Seit der Gründung 2004 ist Wolfgang Fischer Geschäftsführer der branchenübergreifenden Unternehmensvereinigung CityPartnerMünchen e.V, die sich die Steigerung der Attraktivität der Münchner Innenstadt als Shopping-, Wirtschafts-und Tourismusstandort zum Ziel gesetzt hat. Seit 2007 ist er Geschäftsführer der CityPartnerMünchen Marketing GmbH. Wolfgang Fischer ist Wirtschaftsmediator (IHK).

Peter Frank

Peter Frank

Senior Consultant, BBE Handelsberatung GmbH
Fashion war immer schon sein Ding: Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre verdiente er seine ersten Sporen als Marketing- und Vertriebsleiter sowie als Produktmanager in der Bekleidungsindustrie, bevor er 1997 zur BBE Handelsberatung wechselte. Dort ist er seitdem für den Bereich Mode / Lifestyle zuständig. Die Beratungsschwerpunkte umfassen neben betriebswirtschaftlichen Problemlösungen vorwiegend strategische Fragestellungen wie Positionierung, Neuausrichtungen, Standortentscheidungen und Marketingkonzepte, unterstützt durch Marktforschung wie Kundenzufriedenheitsanalysen, Imageanalysen, Kundenforen und Testkäufe. Peter Frank ist seit vielen Jahren als Projektkoordinator und Coach für die Ridstiftung in den Premium-Förderprogrammen Zukunftsstrategien und Qualitätsoffensive tätig.

Prof. Dr. Dirk Funck

Prof. Dr. Dirk Funck

Beiratsvorsitzender, Rid Stiftung
Seit 2011 Professor für Handelsbetriebslehre, zunächst an der Fachhochschule in Worms und seit 2014 an der HfWU in Nürtingen-Geislingen. Inhaltliche Schwerpunkte: Handelsmanagement, Handelscontrolling und E-Commerce. Berater, Trainer und Coach für mittelständische Einzelhandelsunternehmen. Vorsitzender des Beirats der Günther Rid Stiftung für den bayerischen Einzelhandel, München. Langjährige Erfahrung als leitender Angestellter und Geschäftsführer in einer der führenden Verbundgruppen in Deutschland.

Prof. Dr. Klaus Gutknecht

Prof. Dr. Klaus Gutknecht

Partner, elaboratum GmbH
Prof. Dr. Klaus Gutknecht ist Gründer der elaboratum GmbH New Commerce Consulting und bringt heute als Gesellschafter seine langjährige Expertise aus den Bereichen Strategie, E-Commerce und CRM in das Unternehmen ein.
Nach seinem Studium mit den Schwerpunkten Handelswissenschaften, Wirtschaftsinformatik und Controlling war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Marketing und Handel der Georg-August-Universität in Göttingen. Dort promovierte er über Marktmodellierung und handelsbetriebliche Unternehmenssimulationen. Im Anschluss war er in leitender Funktion für eines der internationalen Top-IT-Beratungsunternehmen tätig.
Seit 2005 verantwortet er das Lehrgebiet Handels-, Dienstleistungs- und E-Marketing an der Hochschule München. Heute kann er auf eine über 20-jährige Erfahrung als Unternehmensberater für internationale Konzerne sowie für mittelständische Unternehmen zurückblicken.ng

Andreas Haderlein

Andreas Haderlein

Wirtschaftspublizist & Innovationsberater, Frankfurt
Andreas Haderlein, Jg. 1973, ist Wirtschaftspublizist und selbstständiger Unternehmensberater. Von 2002 bis 2011 arbeitete er für das renommierte Zukunftsinstitut von Matthias Horx, wo er u. a. die Weiterbildungseinrichtung „Zukunftsakademie“ leitete. Dort veröffentlichte er zahlreiche Studien und Trenddossiers, darunter u. a. „Future Shopping“ (2009), „Sales Design – vom Point-of-Sale zum Point-of-Interest“ (2009) und „Die Netzgesellschaft – Schlüsseltrends des digitalen Wandels“ (2011). Im September 2012 erschien sein Ratgeber „Die digitale Zukunft des stationären Handels“, in dem er sich mit Multikanalstrategien im Einzelhandel auseinander setzt. Aktuell beschäftigt sich der studierte Kulturanthropologe intensiv mit den Themen Innenstadtverödung, Stadtentwicklung, Digitalisierung und Einzelhandelsförderung. Er begleitete u. a. das Pilotprojekt „Online City Wuppertal“ als Impulsgeber und Berater und ist Gründer der „Local Commerce Alliance“, eine Plattform zum Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch in Sachen digitale Transformation in Stadt, Region und Handel (http://localcommerce.info). 2017 erscheint sein neues Buch „Local Commerce – Wie Städte und Innenstadthandel die digitale Transformation meistern“.

Karin Hackbarth-Herrmann

Karin Hackbarth-Herrmann

Projektbeauftragte für den Einzelhandel, Wirtschaftreferat Fürth
Seit 2002 ist Frau Hackbarth-Herrmann im Wirtschaftsreferat der Stadt Fürth als Innenstadtbeauftragte tätig. Zuvor war sie seit 1986 als Diplom-Verwaltungswirtin (FH) in der Ordnungsverwaltung der Stadt Fürth beschäftigt. Die Stelle der Innenstadtbeauftragten wurde vor allem geschaffen, um den in der Stadt Fürth vorhandenen inhabergeführten Einzelhandel in allen Belangen zu unterstützen und den innerstädtischen Einzelhandel weiter zu entwickeln. In den 15 Jahren als Innenstadtbeauftragte hat sie neben allen Belangen der Händler vor allem folgende wesentliche Projekte begleitet: Fußgängerzonenumbau, - Erweiterung, Begleitung von großen Einzelhandelsprojekten (Neue Mitte Fürth, Carré Fürther Freiheit, Hornschuch-Center), Revitalisierung, Positionierung des inhabergeführten Einzelhandels, Einkaufsführungen, Geschäftsstraßenentwicklung, Baustellenmarketing, Einzelhandelsmarketing, Weihnachtsbeleuchtung, sowie Gemeinschaftsaktionen der Händler.

Florian Harr

Florian Harr

Principal Consultant, elaboratum GmbH
Florian Harr ist Principal Consultant bei elaboratum – New Commerce Consulting. Seine Spezialgebiete sind Strategie, Konzeption und Technik für E-Commerce- und Cross-Channel-Anbieter. Der Diplom-Informatiker arbeitet seit 10 Jahren im E-Commerce-Umfeld und war zuletzt für den Aufbau und die Leitung des Saleschannels E-Commerce eines Multi-Channel-Versandhandel-Unternehmens verantwortlich.

Prof. Dr. Gerrit Heinemann

Prof. Dr. Gerrit Heinemann

Leiter des eWeb Research Center und Handelsexperte der Hochschule Niederrhein
Heinemann studierte an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster Betriebswirtschaftslehre, wo er als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Heribert Meffert arbeitete und über die Betriebstypenprofilierung textiler Fachgeschäfte mit summa cum laude promovierte.Anschließend wurde er Zentralbereichsleiter Marketing der Douglas Holding AG. Danach holte er ein Traineeprogramm bei der Kaufhof Warenhaus AG nach und übernahm dann als Warenhausgeschäftsführer operative Verantwortung. 1995 kehrte er zurück zur Douglas-Gruppe, wo er als Zentralgeschäftsführer der Drospa Holding tätig wurde und anschließend als Leiter „Competence Center Handel und Konsumgüter“ zur internationalen Unternehmensberatung Droege&Comp wechselte. Dort war er auch in Interimsfunktionen, u. a. als Leiter der E-Plus-Shops und als CEO der Kettner-Gruppe, tätig. 2004 begann er seine wissenschaftliche Laufbahn und erhielt 2005 einen Ruf zum Professor für Betriebswirtschaftslehre, Management und Handel an die Hochschule Niederrhein, wo er 2010 das eWeb Research Center gründete. Als einer der ersten Wissenschaftler in Deutschland befasste sich Heinemann aus der Perspektive der Betriebswirtschaftslehre mit dem Thema Online-Handel.Seit Jahren gilt er als einer der führenden E-Commerce-Forscher sowie einer der profiliertesten Handelsexperten im deutschsprachigen Raum. Neben mehr als 200 Fachbeiträgen hat er 15 Fachbüchern zu den Themen Digitalisierung, E-Commerce, Online- und Multi-Channel-Handel verfasst. Heinemann bekleidet Aufsichtsratsfunktionen in E-Commerce- bzw. Handelsunternehmen, war lange Jahre stv. Aufsichtsratsvorsitzender der buch.de internetstores AG und begleitet Start-ups – wie u.a. die Good to Go Inc. in Sausalito – als Advisory Board.

Maximilian Hofbauer

Maximilian Hofbauer

Geschäftsführer, Bergzeit GmbH, Holzkirchen
Nach seinem Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Universität in Augsburg, übernahm Max Hofbauer zahlreiche Projekte bei der Willy Bogner GmbH & Co. KG in München. Nach Stationen bei Schöffel Sportbekleidung als (inter)nationaler Vertriebsleiter und Division Manager Schöffel, The North Face als General Manager und Icebreaker Pure Merino (Managing Director for Germany, Sweden and Norway und General Manager Europe), nahm Maximilian Hofbauer die Herausforderung an, bei der Bergzeit GmbH die Position als alleiniger Geschäftsführer zu übernehmen. Hofbauer absolvierte eine Ausbildung zum E-Commerce-Manager bei der Rid-Stiftung und hat weitreichende Omni-Channel-Erfahrungen. Er verfügt sowohl über unternehmerisches als auch internationales Mindset. Weiterhin hält Hofbauer einen Sitz im Aufsichtsrat bei Norrøna AS in Oslo, Norwegen, inne.

Maria Hofmann

Maria Hofmann

Inhaberin, Stoffatelier Fingerhut Landshut.
Stellvertretende Geschäftsführerin im Familienunternehmen Stoffatelier Fingerhut Landshut. Mit ihrer im Jahr 2012 abgeschlossen Ausbildung zur staatlich geprüften Modedesignerin an der Modefachschule Sigmaringen und ihrem Gesellenbrief zur Damenmaßschneiderin ist sie für das Textilhandwerk, sowie die Warenkunde bestens ausgebildet.
Um die betriebswirtschaftlichen Wurzeln des Familienunternehmens weiter zu stärken und auszubauen, besuchte sie 2015/2016 das Rid Seminar „Unternehmensführung im Handel“.
Dank des Seminars zählen jetzt vor allem auch Projekt- und Personalmanagement zu ihren persönlichen Kernkompetenzen.

Klaus Lehner

Klaus Lehner

Principal Consultant, elaboratum GmbH
Gründer, Unternehmer und zugleich E-Commerce-Spezialist. Nach dem Physik-Studium verschiedene Führungspositionen im Siemens-Konzern, anschließend 10 Jahre Geschäftsführung eines High-Tech-Start-ups, worauf die Gründung von Bergzeit.de folgte. In der Rolle des geschäftsführenden Gesellschafters Ausbau von Berzeit.de zu einem der führenden E-Commerce-Shops für Bergsport und Outdoor. Nach der erfolgreichen Unternehmensübergabe vermittelt Klaus Lehner als Principal Consultant bei elaboratum seine umfassende Erfahrung in sämtlichen Facetten des E-Commerce an Kunden und Seminarteilnehmer. Zu seinen Schwerpunktthemen gehören u.a. Website-Optimierung, Online-Marketing, CRM, Logistik, Business Intelligence, Organisation- und Strategie-Entwicklung.

Michaela Pichlbauer

Michaela Pichlbauer, Vorständin, Rid Stiftung

Stiftungsvorständin, Rid Stiftung für den Bayerischen Einzelhandel
Die Diplomsoziologin Michaela Pichlbauer war zuvor 17 Jahre lang eine der Geschäftsführenden Gesellschafterinnen des SIM Sozialwissenschaftliches Institut München und leitete dort den Bereich Personal- und Organisationsentwicklung. In den 6 ½ Jahren ihrer Amtszeit bei der Landeshauptstadt München engagierte sie sich für Existenzgründungsförderung ebenso wie für die Förderung des beruflichen Wiedereinstiegs von Frauen nach Familienpausen oder die Veränderung des geschlechtsspezifischen Berufswahlverhaltens. Michaela Pichlbauer ist durch ihre Tätigkeit als Unternehmerin und als kommunale Gleichstellungsbeauftragte mit vielen Akteuren und Akteurinnen in München und in ganz Bayern vernetzt.

Sabine Pur

Sabine Pur

Managing Consultant, Competence Center Digital Commerce & Payment, ibi research an der Universität Regensburg GmbH 
Das Institut bildet seit 1993 eine Brücke zwischen Wissenschaft und Praxis und forscht bzw. berät zu Fragestellungen rund um Finanzdienstleistungen und den Handel. Es berät Kunden aus der Privatwirtschaft und dem öffentlichen Sektor.
Im Zentrum ihrer Forschungs- und Beratungsaktivitäten stehen die Themenfelder Digitalisierung des Handels (B2C/B2B), Strategien und Prozesse im E-Commerce sowie E- und M-Payment (Innovation im Dreieck Kunde-Händler-Bank). Sie ist unter anderem als Projektleiterin in der Konsortialführung der Mittelstand 4.0-Agentur Handel tätig. Diese ist Teil der Förderinitiative „Mittelstand 4.0 – Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse“, die im Rahmen des Förderschwerpunkts „Mittelstand-Digital – IKT-Anwendungen in der Wirtschaft“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wird. Sabine Pur ist ferner Autorin einer Vielzahl von Veröffentlichungen sowie Moderatorin und Referentin zahlreicher Veranstaltungen.n.

Prof. Dr. Heike Schinnenburg

Prof. Dr. Heike Schinnenburg

Professorin für Betriebswirtschaftslehre, Hochschule Osnabrück.
Prof. Dr. Heike Schinnenburg lehrt und forscht an der Hochschule Osnabrück zum Thema Personalmanagement, Karrieremanagement und Change. Vor ihrem wirtschaftswissenschaftlichen Studium absolvierte sie eine kaufmännische Ausbildung im Einzelhandel und war u.a. mehrere Jahre als Unternehmensberaterin und als Personalleiterin in einer mittelständischen Verbundgruppe tätig. Neben ihrer Professur berät sie über die Rid-Stiftung in München auch weiterhin mittelständische Unternehmen und ist der Praxis eng verbunden.

Dr. Ulrich Schückhaus

Dr. Ulrich Schückhaus

Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Mönchengladbach GmbH
& Vorsitzender der Geschäftsführung der Entwicklungsgesellschaft der Stadt Mönchengladbach GmbH
Dr. Ulrich Schückhaus, geboren 25.08.1959 in Gevelsberg und aufgewachsen in Mönchengladbach, ist verheiratet und hat drei Kinder. 1978 machte er das Abitur am Hugo-Junkers-Gymnasium Mönchengladbach. Nach der Bundeswehr schloss er eine Ausbildung zum Bankkaufmann 1981 erfolgreich ab. Danach begann er das Studium der Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Handel, Marketing, Beschaffung und Energiewirtschaftslehre an der Universität zu Köln und der PennState University (USA) mit Abschluss zum Diplom-Kaufmann. Nach dem Studium arbeitete er bis 1991 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Handel und Absatz der Universität Köln und promovierte zum Dr. rer. pol. mit einem Einzelhandelsthema. 1991 trat er in die Kienbaum Unternehmensberatung GmbH als Berater für den öffentlichen Sektor ein, 1996 wurde er Partner und Mitglied der Geschäftsleitung für den Bereich Kommunale Wirtschaft. 1999 wurde er Geschäftsführer der WFMG-Wirtschaftsförderung Mönchengladbach GmbH und ist seit 2009 zusätzlich Vorsitzender der Geschäftsführung der EWMG Entwicklungsgesellschaft der Stadt Mönchengladbach GmbH.

Ernst Stahl

Ernst Stahl

Director und Mitglied der Geschäftsführung, ibi research GmbH
Dr. Ernst Stahl promovierte nach seinem Abschluss des Studiums der Betriebswirtschaftslehre im Themenfeld des strategischen Managements. Er ist Director und Mitglied der Geschäftsführung der ibi research GmbH und verantwortet dort das Competence Center E-Business. Das Institut bildet seit 1993 eine Brücke zwischen Wissenschaft und Praxis und forscht bzw. berät zu Fragestellungen rund um Finanzdienstleistungen und den Handel. Die Beratungs- und Projektschwerpunkte von Dr. Ernst Stahl sind hierbei: strategisches Management, E-Business und E-Commerce, Zukunft des Handels sowie Zahlungsverkehr im Spannungsfeld von Innovation und Regulierung. Dr. Ernst Stahl ist ferner Autor einer Vielzahl von Veröffentlichungen sowie Moderator und Referent zahlreicher Veranstaltungen und Kongresse.

Joachim Stumpf

Joachim Stumpf

Geschäftsführer, BBE Handelsberatung GmbH
Joachim Stumpf ist seit 1988 Unternehmensberater für Handelsunternehmen und seit 2007 Geschäftsführer bei der BBE Handelsberatung in München mit Niederlassungen in Köln, Hamburg, Leipzig und Erfurt. Seine Spezialgebiete sind Strategieentwicklung, Standort-, Image- und Kundenzufriedenheitsforschung für Handelsunternehmen aller Branchen und Größen sowie für deren Verbundgruppen. Zwischen 1989 und 1992 war Joachim Stumpf zusätzlich Geschäftsführer des ersten bayerischen Stadtmarketingprojektes in Schwandorf in dessen Folge die CIMA Beratung + Management GmbH entstanden ist. Seit 1994 ist er zudem Geschäftsführer und Gesellschafter der IPH Handelsimmobilien GmbH, einer Tochtergesellschaft der BBE. Die IPH entwickelt, revitalisiert, vermietet und managt Handelsimmobilien. Seit 2010 ist Joachim Stumpf auch Geschäftsführer der elaboratum GmbH. Herr Stumpf ist seit 20 Jahren als Dozent für die RID-Stiftung tätig und gibt sein Know-how zu Trends, Perspektiven, Positionierung und Erfolgsfaktoren von mittelständischen Einzelhandelsunternehmen in einer Vielzahl von Veröffentlichungen, Vorträgen und Seminaren weiter.

Rainer Volland

Rainer Volland

Managing Partner, elaboratum GmbH
Rainer Volland ist seit Oktober 2015 als Managing Partner im Team von elaboratum. Seine Schwerpunkte sind die Bereiche Innovation, digitale Transformation und Lean Product Development. Als E-Commerce- und Telekommunikations-Prof mit fast 20 Jahren Erfahrung in Projektmanagement, Teamführung und Organisationsentwicklung vereint er besondere Expertise in den Bereichen Produktentwicklung, Agilität und Digitalisierung. Zahlreiche Innovationsprojekte führte er mittels der Lean-Startup-Methodik im Konzernumfeld zum Erfolg. Vor seinem Wechsel zu elaboratum war er 10 Jahre bei Telefónica tätig, wo er in verschiedenen Führungspositionen Budgets im zweistelligen Millionenbereich verantwortete. Zuletzt war er dort als Entwicklungsleiter verantwortlich für die Web Systeme und Customer Touchpoints, unter anderem für das O2 Webportal. Zu seinen weiteren beruflichen Meilensteinen zählen Infineon, Quam und Siemens Mobile. Sein Diplom im Fach Nachrichtentechnik mit Schwerpunkt Mensch-Maschine-Kommunikation weißt ihn bereits von seiner Ausbildung her als Vermittler zwischen der Welt der Techznik und deren Nutzern aus.

Eberhard Wigner

Eberhard Wigner

Inhaber Eberhard Wigner KG, erlebe Wigner! Zirndorf
Der ausgebildete Handelsfachwirt trat 1973 in das elterliche Schuhgeschäft ein. Er baute die Sportabteilung auf und bot u.a. als staatlicher Skilehrer mit seiner Skischule viele Jahre Skireisen für seine Sportkunden an. Nach der Übernahme des elterlichen Geschäfts baute er ab 1982 die Sortimente mit Herren-, Damen- und Kindermode aus. Im Jahre 2001 zog er mit seinem Geschäft in einen Neubau am heutigen Standort um. Die Sortimente wurden stetig erweitert und 2005 war der Startschuss für Abendveranstaltungen mit bekannten Autoren. In den folgenden Jahren erhielt das Unternehmenskonzept viele Preise wie z.B. Unternehmen des Jahres, IHK Zukunftshändler, Rudolf-Egerer-Preis, zweimal den August-Blanke-Preis, um nur einige zu nennen. Im vergangenen Jahr wurde die Verkaufsfläche von 1.600 qm auf 2.500 qm erweitert und folgte somit den Anforderungen an ein zukunftsfähiges hybrides Veranstaltungs- und Lebensraumkonzept.

Roland Wölfel

Roland Wölfel

Geschäftsführer, CIMA Beratung + Management GmbH
Studium der Wirtschaftsgeographie an der Universität Bayreuth; seit 1995 Geschüftsführer der CIMA Beratung + Management GmbH; zwischen 1989 und 1993 Projektleiter Abteilung Markt- und Imageforschung bei der BBE-Bayern, Unternehmensberatung; zwischen 1993 und 1995 Teamleiter und Aufbau der CIMA Beratung + Management GmbH; Entwicklung des Aufbaustudiums City- und Regionalmanagement und Gründung des Instituts für City- und Regionalmanagement (ICR) an der FH Ingolstadt, Jurymitglied Stadtmarketingpreise Baden-Württemberg und Bayern, Initiator Gründung bcsd, Mitglied des Ausschusses für Wohnungswirtschaft und Wohnungspolitik der Haus & Grund Deutschland, Dozententätigkeit, Mitautor von Dokumentationen und Verfasser zahlreicher Fachartikel; Arbeitsschwerpunkte: Stadtmarketing/Citymanagement, Innenstadtentwicklung/Stadtentwicklung, Verkehr und Parkraumkonzepte, Prozessmoderation und Organisationsentwicklung

Felix Zimmermann

Felix Zimmermann

Inhaber Bikezeit, Neutraubling/ Regensburg
1997 gründete Felix Zimmermann das Unternehmen als Maschinenbaustudent in einer Garage seiner Eltern. Der Anspruch für Kunden das perfekte Rad mit optimaler Ergonomischer Einstellung zu finden machte Bikezeit zu einem der führenden Fahrrad Einzelhandels Unternehmen in der Region. 20 Jahre später beschäftigt sich der leidenschaftliche Radfahren mit den Chancen der Digitalisierung sowie kundenorientierten Service- und Garantieleistungen mit echtem Mehrwert.